xingtwittersharerefreshpicture as pdfLogo_DPM_SCHRIFTZUGinstagram icon blackShapeGroup 3 Copy 2Group 2 Copydepartment_productdepartment_datascienceuserclosebasic clockblogShapearrows slim right copy 3

Railsberry – The Conference For Curious Rails Developers – Tag 2

DieProduktMacher

DieProduktMacher |

23. Apr. 2013 |

- min Lesezeit

Tag 2, und somit leider auch der letzte Tag, der Railsberry Konferenz ist vorbei. Wir hatten eine super Zeit hier in Krakau, haben viel gelernt und hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder kommen können. Ein herzliches Danke auch von uns an die Veranstalter, die sich unglaublich viel Mühe gegeben und viel Arbeit in Details gesteckt haben.

Hier unser Recap von Tag 2:

Learning from the Masters (Geoffrey Grossenbach, @topfunky)

In seiner Key Note zeigte Geoffrey Grossenbach viele Videos, in denen man “the Masters” beim denken und entwickeln beobachten konnte. Sein Tip ist “Watch other people and learn from them”

The future of online learning (Greg Pollack, @greggpollack)

Greg Pollack zeigte uns wie rar das Angebot im E-Learning Sektor ist und wieviel Potential in diesem Bereich noch übrig ist.

Anhand von verschiedenen Beispielen wie z.B. CodeSchool oder Hackdesign zeigte und erklärte er unterschiedliche E-Learning Konzepte.

467 tests, 0 failures, 0 confidence (Katrina Owen @kytrinyx)

Katrina Owen beschäftigte sich mit Unit Tests und wann diese sinnvoll sind. Eigentlich offensichtliche aber dennoch gern vergessene Aussagen wie “Don’t test the impementation details” ließen uns nochmals überlegen wo wir zu wenig testen und welche Tests wir getrost löschen können.

Solid as Diamond: Use Ruby in an Web Application Penetration Test (Paolo Perego, @thesp0nge)

Paolo Perego gab einen Einblick in das Thema Websicherheit und wie man diese versuchen kann zu umgehen. Mit den Worten “You’re an attacker now” startete er in eine Serie von Angriffen auf sein eigenes Ruby on Rails Projekt. Nicht viel Neues, aber schön zusammengefasst.

Shipping Post-PC ( Marcin Bunsch & Antek Piechnik, @marcinbunsch & @antekpiechnik)

Marcin Bunsch und Antek Piechnik brachten uns näher was “Post PC” bedeutet. Software soll die Menschen überall jederzeit unterstützen. Hierzu muss man sich aber lernen, wie man “natural Interfaces” für den Benutzer schafft. Kurz und knapp heißt das “Capture (Track what users are doing), Leverage (work with that data), Measure (Measure your results)!”

Go: a simple programming environment (****Andrew Gerrand @enneff)

Andrew Gerand hat die junge Open Source Programmiersprache Go angeschnitten. Mit einigen Code Beispielen zeigte er, wie  leicht es damit ist, einfache, zuverlässige und effiziente Software zu entwickeln.

Internal Tools: Make or BreakYour Team (Keavy McMinn, @keavy)

Nach ein paar technischen Schwierigkeiten (super gutes Krisenmanagement von @elamadej) zeigte uns Keavy McMinn ein paar der github internen Tools und welche Probleme sie damit lösen. “Create the culture you want, through internal tools” ist auch ein Ansatz der uns gut gefällt.

Programming Flying Robots****With JavaScript****(Felix Geisendoerfer, @****felixge****)

Als abschließender Vortrag der Railsberry Konferenz lies Felix Geisendoerfer einen Quadrocopter mit Hilfe von Bash(!!!) und Go fliegen. Wie man diese Dronen programmiert, kann man bei lernen.

Lightning Talks

  • Ruby Desktop Applications? Shoes -
  • Makerland - Theme park for makers
  • Teaching Ruby Basics
  • HackKrk -
  • Using instance variables in views is wrong @odaeus
  • 1 Thing you probably didn’t know your browser could do (Reading/Parsing Files)
  • Standing on the shoulders of giants -
  • mehackit - Let kids explore Coding
  • Eurocamp - A Campference
  • Rails Security Releases - Zweitag
  • Games with Unity 3D - u2i @heypiotr
  • Mediaqueries for sass -
  • Geeks without Bounds

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel


Was denkst Du?

facebook

Wird geladen...

twitter

"We must change our mind-set from being technology…

instagram

Wird geladen...

How to avoid common pitfalls when designing for AR
blog

How to avoid common pitfalls when designing for AR