xingtwittersharerefreshpicture as pdfLogo_DPM_SCHRIFTZUGinstagram icon blackShapeGroup 3 Copy 2Group 2 Copydepartment_productdepartment_datascienceuserclosebasic clockblogShapearrows slim right copy 3

Rückblick: The Startup Kids in München

Andreas

Andreas |

09. Apr. 2013 |

- min Lesezeit

Dropbox, Vimeo, Soundcloud - hört sich an wie die Lesezeichenleiste des eigenen Browsers. Sind in Person von Drew Houston (Dropbox), Zach Klein (Vimeo) und Alexander Ljung (Soundcloud) aber die erfolgreichsten Gründer und Interviewpartner der Dokumentation .

In knapp 55 Minuten berichten mehrere junge Web-Unternehmer vom Erfolg und Niedergang ihrer Startups.

Vergangenen Donnerstag wurde die Dokumentation im Münchner Werk1 gezeigt. Die zwei isländischen Regisseurinnen verstehen ihren Film insbesondere als Motivation und Anregung für andere junge Unternehmer. Der Anspruch einen tatsächlichen Einblicke in die Herausforderungen eines Startups zu geben, besteht nur am Rande. Der Verlust von $30 Millionen Risikokapital oder der Niedergang des eigenen Startups wird gekonnt zu persönlichen Erfolgsgeschichten geknüpft.

Unterm Strich ein sehr kurzweiliger, aber auf Grund der Kürze ein eher oberflächlicher Einblick in den Werdegang und das Leben der Jungunternehmer.

Hire people who are better than you

Praxisnäher gestaltete sich die anschließende Diskussion auf der Bühne. Der vierköpfige Startup-Kreis umfasste dabei die volle Bandbreite von “sehr gute Idee” bis “sehr erfolgreich”. Folgende Tipps gab die sympathische Runde den knapp 130 versammelten Startup’lern:

  • Hire people who are better than you. And focus yourself on the stuff you love.
  • Hire “startup people”. No deep dive into unimportant problems.
  • Found with a friend if he/she is smart! Don’t found with a friend just to share time with him/her.
  • Don’t ask for permission, ask for forgiveness.
  • Keep costs low! Especially if you just received venture-capital. If you want to spend money on hotels and flights - your colleagues want to spend money, too.
  • No worries! Just start your startup and stop everything you’ve done before - for 6 month. ;-)
Mischa Rürup (intelliAd), Georg Hansbauer (Testbirds), Tobias Kamke (Eventpeppers), Nicolas Reis (ALTRUJA)
Mischa Rürup (intelliAd), Georg Hansbauer (Testbirds), Tobias Kamke (Eventpeppers), Nicolas Reis (ALTRUJA)

Ein durchweg interessanter Abend, den sie dort auf die Beine gestellt haben.


Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel


Was denkst Du?

facebook

Wird geladen...

twitter

"We must change our mind-set from being technology…

instagram

Wird geladen...

How to avoid common pitfalls when designing for AR
blog

How to avoid common pitfalls when designing for AR