xingtwittersharerefreshpicture as pdfLogo_DPM_SCHRIFTZUGinstagram icon blackShapeGroup 3 Copy 2Group 2 Copydepartment_productdepartment_datascienceuserclosebasic clockblogShapearrows slim right copy 3

Neu im Team: Natalie Moschner

Natalie

Natalie |

02. Juli 2015 |

- min Lesezeit

Neu im Team: Natalie Moschner

Natalie Moschner (27) verstärkt seit Anfang Mai die ProduktMacher-Crew als Produkt- und Projektmanagerin. Wie es dazu kam, erzählt sie euch selbst:

Nach meinem Abitur im beschaulichen Hildesheim, wollte ich raus in die weite Welt. Gelandet bin ich im noch beschaulicheren Emmen, im Nachbarland Niederlande, um “Commerciële Economie” zu studieren. Nach einigen Semestern vor Ort, hab ich dann doch wieder die Koffer gepackt und bin für ein Auslandssemester nach Helsinki gegangen. Dort bin in einer Vorlesung auf mein neues Interessengebiet Online Marketing gestoßen, das mich später in die Online Marketingabteilung eines Freizeitparks führte, der mir neben vielen Achterbahnfahrten auch einen Rundumblick über das Thema bescherte und mir vermittelte, wie wichtig es ist, aus Verbrauchersicht zu denken.

“… der Verbraucher nimmt Einfluss auf Unternehmen. Das klingt ja spannend!” … dachte ich und zog weiter um mich im Masterstudiengang “Consumer Affairs” in München und Warschau eingehend mit ihm, seinen Bedürfnissen und seinem Handeln zu beschäftigen.

Die Kombination Verbraucher und Online Produkte lies mich dann auch bei meinen vorigen Jobs in Startups in München nicht los und so habe ich mich darauf spezialisiert, mobile Apps für Endkunden zu konzipieren und so als Produktmanagerin mittendrin im Geschehen zu sein: Von der Bedürfnis-Evaluation über die App-Konzeption und das Design bis zur technischen Entwicklung und zum Marketing und Vertrieb.

Auf die ProduktMacher bin ich aufmerksam geworden, weil ..

Weil sie sehr konsequent den Nutzer in den Mittelpunkt stellen und zwar noch bevor es ans Bauen von Produkten geht. Genau so soll es sein! Im Zusammenspiel mit spannenden externen Projekten bietet sich mir hier ein abwechslungsreicher Arbeits(all)tag, in dem ich zu immer wieder neuen Leistungen angespornt werde und bei dem ich jeden Tag etwas Neues dazu lernen kann.

Und nun noch ein Zitat, diesmal aus einer Geschichte (John Steinbeck: „Tortilla Flat”):

“The good story lay in half-told things which must be filled in out of the hearer’s own experience.”


Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel


Was denkst Du?

facebook

Wird geladen...

twitter

@beril from Google Analytics says at #dlsummit the…

instagram

Wird geladen...

ARKit, an opportunity you will regret having missed
blog

ARKit, an opportunity you will regret having missed